Zelck-Zeitung.jpg Foto: A. Zelck / DRKS
PressemitteilungenPressemitteilungen

Sie befinden sich hier:

  1. Aktuell
  2. Presse & Service
  3. Pressemitteilungen

Pressemitteilungen

Sollten Sie Nachrichten oder Pressemitteilungen zu einem bestimmten Thema suchen, verwenden Sie bitte auch die Suchfunktion.

Ansprechpartnerin

Claudia Zebandt

  • Pressesprecherin
Tel.: 0251 9739-137
mobil: 0172 5351066 
Fax: 0251 9739-227
E-Mail: Claudia.Zebandt@DRK-westfalen.de

DRK in Nordrhein-Westfalen zieht Bilanz zum Einsatz in den Impfzentren - Impfzentren in NRW schließen zum 30. September 2021

Düsseldorf/Münster, 16.09.2021. Wenn am 30. September 2021 die Impfzentren in Nordrhein-Westfalen schließen, endet auch der dortige Einsatz des Deutschen Roten Kreuzes. Seit dem 08. Februar ist das DRK landesweit in den Impfzentren aktiv, um die Kassenärztliche Vereinigung und die Kommunen bei dieser Aufgabe zu unterstützen.   Weiterlesen

Japanische Community Düsseldorf spendet der Aktion „NRW hilft!“ 218.000 Euro zur Unterstützung von Menschen in Hochwassergebieten

Die japanische Community in Düsseldorf hat rund 218.000 Euro für Betroffene des Hochwassers in NRW gesammelt. Dr. Stephan Holthoff-Pförtner, Minister für Bundes- und Europaangelegenheiten sowie Internationales des Landes NRW, hat gemeinsam mit Dr. Hasan Sürgit, Vorstandsvorsitzender des DRK-Landesverbands Westfalen-Lippe, stellvertretend für die Aktion „NRW hilft!“ die Spende im Stadttor in Düsseldorf entgegengenommen.

Im persönlichen Gespräch bedankten sich Holthoff-Pförtner und Sürgit beim japanischen Generalkonsul Kiminori Iwama, bei Vertretern des Japanischen Clubs Düsseldorf und der…

Weiterlesen

Die ersten 59 Bautrockner wurden in die vom Hochwasser betroffenen Gebiete gebracht

DEICHMANN-Stiftung hilft Menschen in Hochwassergebieten mit nachhaltiger Aktion Weiterlesen

Internationaler Tag der Vermissten am 30. August

DRK-Suchdienst in Westfalen-Lippe konnte seit Anfang 2020 in 35 Fällen helfen. Weiterlesen

Deutsch-Vietnamesische Gesellschaft überreicht Spende für „NRW hilft!“

Über 15.000 Euro für Hochwasserhilfe gesammelt Weiterlesen

DRK-Versorgungseinsatz: 70 Einsatzkräfte aus Westfalen-Lippe versorgen täglich bis zu 10.000 Menschen in Ahrweiler

Seit der letzten Woche verpflegen über 70 DRK-Einsatzkräfte aus Westfalen-Lippe hilfsbedürftige Menschen in Bad Neuenahr-Ahrweiler. Zu diesem Zweck hat das Deutsche Rote Kreuz einen sogenannten Verpflegungsplatz aufgebaut, über den bis zu 10.000 Personen täglich versorgt werden können. Die Menschen erhalten mittags eine warme Mahlzeit sowie ein Lunchpaket für das Abendessen und das Frühstück am nächsten Tag. Die Ausgabe erfolgt an verschiedenen Stellen.

Landesrotkreuzleiterin Tanja Knopp und der stellvertretende Landesrotkreuzleiter Reiner Bluhm, die im Auftrag des DRK-Bundesverbandes schon…

Weiterlesen

Unterstützung übers Internet: Hilfe für Betroffene der Hochwasserkatastrophe

Die Hochwasser-Katastrophe vor zwei Wochen hat auch in Westfalen-Lippe einige Orte stark getroffen. Viele Menschen haben ihr Hab und Gut und ihr Zuhause verloren. Die Einsatzkräfte des Roten Kreuzes haben vor Ort direkt mit angepackt und den Betroffenen in unterschiedlichster Weise geholfen. Nach den akuten Hilfen folgen nun weitere Bedarfe im Bereich finanzielle Hilfen, Hilfen bei Behördenangelegenheiten, psychologische Hilfen bei persönlicher Betroffenheit oder persönliche Hilfen, wie z.B. Schuldnerberatung. Ganz nach dem Motto „Hilfe nach dem Maß der Not“ unterstützt das Rote Kreuz die…

Weiterlesen

Unwetter über Deutschland - Das Deutsche Rote Kreuz in NRW im Dauereinsatz

Hochwasser, Überschwemmungen, evakuierte Wohnungen, umgestürzte Bäume: Schweres Unwetter führte in den vergangenen Tagen zu zahlreichen Einsätzen für das Deutsche Rote Kreuz in Nordrhein-Westfalen. Über 2.500 Kräfte des DRK waren seit Mittwoch alleine in Nordrhein-Westfalen im Einsatz, um evakuierte Personen zu betreuen, Menschen zu verpflegen, Sandsäcke zu transportieren und lokale Unterstützungsangebote ins Leben zu rufen. Kräfte der Wasserwachten sind mit Rettungsbooten im Einsatz. Weiterlesen

DRK-Landesverband Westfalen-Lippe impft im Auftrag des Bundesinnenministeriums

DRK erwartet rund 1 300 Mitarbeitende des BMI im provisorischen Impfzentrum in Münster-Gievenbeck Weiterlesen

Seite 1 von 27.