Zelck-Zeitung.jpg Foto: A. Zelck / DRKS
PressemitteilungenPressemitteilungen

Sie befinden sich hier:

  1. Aktuell
  2. Presse & Service
  3. Pressemitteilungen

Pressemitteilungen

Sollten Sie Nachrichten oder Pressemitteilungen zu einem bestimmten Thema suchen, verwenden Sie bitte auch die Suchfunktion.

Ansprechpartnerin

Claudia Zebandt

  • Leitung Stabsstelle Öffentlichkeitsarbeit

Tel.: 0251 9739-137
Fax: 0251 9739-227
E-Mail: Claudia.Zebandt(at)DRK-westfalen.de

Nr. 55/2017 Münster, den 17.11.2017 Fachtagung Transkulturelle Psychiatrie und Psychotherapie in der Gesundheitsfürsorge am 29. November im DRK-Institut

Im Rahmen der Fachtagung „Wenn die Seele krank ist…“ – Transkulturelle Psychiatrie und Psychotherapie in der Gesundheitsfürsorge am 29. November 2017 von 9:30 Uhr bis 16:30 Uhr im DRK- Institut für Bildung und Kommunikation, Sperlichstr. 27 in 48151 Münster sollen die seelischen Belastungen und die Stolpersteine in der Behandlung psychischer Erkrankungen bei zugewanderten Menschen in den Blick genommen werden. Es geht dabei auch um Defizite in der Gesundheitsversorgung und Erfordernisse für eine angemessene psychiatrische und psychotherapeutische Therapie. Weiterlesen

Nr. 54/2017, Münster/Herne, den 08.11.2017 DRK-AZUBI-Tag Westfalen-Lippe 2017 in Herne: "Ein Tag für Dich!"

Am Mittwoch, 15. November 2017, findet von 10:00 Uhr bis 16:00 Uhr der zweite AZUBI-Tag des DRK in Westfalen-Lippe im Volkshaus Röhlinghausen, Am alten Hof 28 in 44651 Herne statt. Das Motto lautet „Ein Tag für Dich!“. Weiterlesen

DRK-Landesverband erhält Transparenzsiegel!

Seit Oktober 2017 darf der DRK-Landesverband Westfalen-Lippe e.V. das Siegel „Initiative Transparente Zivilgesellschaft“ führen. Weiterlesen

Nr. 53/2017, Münster, den 04.11.2017 DRK-Landesversammlung wählte Jugendrotkreuz-Landesleiter Sören Ledig in das Präsidium

Minister Karl-Josef Laumann sprach über „Die Zukunft des Bürgerschaftlichen Engagements in NRW“   Weiterlesen

DRK kritisiert einseitige Berichterstattung

Statement des DRK-Generalsekretärs Christian Reuter zum Artikel „Das scheinheilige Imperium“ in der Zeitschrift Stern vom 2. November 2017:   „Wir bedauern sehr, dass durch den Artikel „Das scheinheilige Imperium“ in der Zeitschrift Stern vom 2. November 2017 die wichtige Arbeit von ehrenamtlichen Helfern und hauptamtlichen Mitarbeitern des Deutschen Roten Kreuzes und ihr Wirken für Menschen in Not erschwert und verunglimpft wird. Der Bericht ist nicht nur stark tendenziös und einseitig, sondern erhält auch Unwahrheiten, weshalb gegen den „Stern“ rechtliche Schritte eingeleitet wurden. So... Weiterlesen

Nr. 52/2017, Münster, den 25.10.2017 Münsteraner Rotkreuz-Gespräch zum humanitären Völkerrecht

Rotes Kreuz wesentlicher Partner in der humanitären Arbeit der Kommunen in NRW Weiterlesen

Nr. 51/2017, Münster, den 25.10.2017 DRK-Landesversammlung 2017 in Münster - Einladung an die Presse

Minister Karl-Josef Laumann spricht über „Die Zukunft des Bürgerschaftlichen Engagements in der Sozialarbeit in NRW“ Weiterlesen

Nr. 50/2017, Münster, den 16.10.2017 Tanja Knopp zur stellvertretenden Bundesbereitschaftsleiterin gewählt

Am Wochenende hat der DRK-Bundesausschuss der Bereitschaften in Berlin getagt und eine neue Bundesleitung gewählt: Wiedergewählt wurden Bundesbereitschaftsleiter Martin Bullermann (DRK-Landesverband Oldenburg) und der stellvertretende Bundesbereitschaftsleiter Christian Wetzel (DRK-Landesverband Sachsen). In das Amt der stellvertretenden Bundesbereitschaftsleiterin wurde Tanja Knopp (DRK-Landesverband Westfalen-Lippe) neu gewählt. Weiterlesen

Nr. 49/2017, Münster, den 16.10.2017 13. Münsteraner Rotkreuz-Gespräch zum humanitären Völkerrecht

„Die Bedeutung der Kommunen für die humanitäre Arbeit“ lautet das Thema des Vortrags beim 13. Münsteraner Rotkreuz-Gespräch zum humanitären Völkerrecht am Montag, 23. Oktober 2017, um 19:30 Uhr in der Bezirksregierung Münster, Domplatz 36, 48143 Münster. Hierzu laden wir die Vertreter der Presse und interessierte Bürgerinnen und Bürger herzlich ein. Weiterlesen

Nr. 48/2017, Münster, den 13.10.2017 Jubiläum: 45 Jahre DRK-Hospitalschiff Helgoland

Vor 45 Jahren, im Jahr 1972, endete einer der größten und längsten Hilfseinsätze des Deutschen Roten Kreuzes: der Einsatz des Hospitalschiffs Helgoland vor der Küste von Vietnam. Das „weiße Schiff der Hoffnung“ half im Vietnamkrieg 80.000 Menschen. Wir vermitteln Interviews mit Zeitzeugin aus Westfalen-Lippe     Weiterlesen

Seite 1 von 7.