Rechtsextremismus, Rechtspopulismus und StammtischparolenRechtsextremismus, Rechtspopulismus und Stammtischparolen

Rechtsextremismus, Rechtspopulismus und Stammtischparolen

 

Publikation: Hinter der Fassade. Rechtspopulistische Strategien und Argumentationsmuster (2014)
Diese Broschüre blickt hinter die Fassade rechtspopulistischer Parteien und entlarvt ihre Strategien und Argumentationsmuster. Analysiert wird anhand der Themenfelder Anti-Establishment, Gleichstellungs- & Familienpolitik, Migrations- & Asylpolitik, Feindbilder & Vorurteile, Innere Sicherheit, Abwertung von Arbeitslosen, wie sich Rechtspopulist*innen positionieren und welche Absichten sie verfolgen. Die Broschüre wurde von „pro aktiv gegen rechts“ erstellt und soll ihre Leser*innen  bei der eigenen Positionierung und Auseinandersetzung gegen rechtspopulistische Aussagen unterstützen. Sie ist auch als kostenlose Printversion erhältlich. 

Kostenloser Download unter: http://www.vaja-bremen.de/_pdf/aktuelles/hinter-der-fassade-2014.pdf

Pro Menschenrechte, contra Vorurteile (2. aktualisierte Auflage, 2015)
Kurz und griffig geht die Broschüre auf die gängigen Vorurteile gegen Asylbewerber*innen und Flüchtlinge ein und liefert dabei wichtige Fakten und Argumente zur Debatte über Flüchtlinge in Deutschland und Europa.

Kostenloser Download unter: https://www.proasyl.de/wp-content/uploads/2015/12/Pro_Contra_2015_web.pdf

Handout Argumentationshilfen gegen rechte Parolen und rassistische Aussagen im Alltag
In dieser 5-seitigen Handreichung hat mobim* (Mobile Beratung im Regierungsbezirk Münster. Gegen Rechtsextremismus, für Demokratie) sehr knapp und strukturiert Charakteristika von sowie Argumentationshilfen gegen Stammtischparolen für alle diejenigen zusammengestellt, die mit vorurteilsvollen und rassistischen Aussagen konfrontiert sind. 

Kostenloser Download unter: https://eine-welt-gruppen.de/wp-content/uploads/2017/01/Handout-Umgang-mit-rechten-Spr%C3%BCchen.pdf

*Mehr zu Mobim und seinem Aufgabenspektrum siehe „Wichtige Anlaufstellen“

Refugees Welcome. Gemeinsam Willkommenskultur gestalten (2014)
Die Broschüre der Amadeu Antonio Stiftung und PRO ASYL* gibt ermutigende Beispiele und Hinweise für Engagierte, Vereine, Sport, Schule, Politik und Verwaltung zur Integration von Geflüchteten und versucht, Initiativen zum Engagement für den Schutz von Flüchtlingen vor rechten Angriffen anzuregen.

http://www.amadeu-antonio-stiftung.de/w/files/pdfs/broschuere_willkommen.pdf

*Mehr zu PRO ASYL und seinem Aufgabenspektrum siehe „Wichtige Anlaufstellen“

Faktencheck „Ich habe nichts gegen Flüchtlinge, aber…“ (2015)
Der Faktencheck der Bundeszentrale für politische Bildung prüft und entkräftet Argumente, die bei Protesten gegen die Einrichtung von Flüchtlingsunterkünften immer wieder genannt werden:

http://www.bpb.de/politik/extremismus/rechtsextremismus/207411/ich-habe-nichts-gegen-fluechtlinge-aber-ein-faktencheck

Wahrnehmen – Deuten – Handeln (2016)
Rechtsextremismus in der Sozialen Arbeit keinen Raum bieten. Orientiert an Praxis und Alltag, es werden Tipps und Handlungsempfehlungen für den Umgang mit rechtsextremen Positionen und Phänomenen gegeben.

Kostenloser Download unter: http://www.mbr-berlin.de/wp-content/uploads/2016/11/Rechtsextremismus_web_mbr.pdf

Publikation: Aufdecken! Rechtsextreme Gefährdung am Arbeitsplatz (2013)
Die Publikation informiert über den Umgang mit Fremdenfeindlichkeit, Rassismus und Rechtsextremismus in der Arbeitswelt. Die Texte richten sich an Arbeitnehmer*innen sowie an Arbeitgeber*innen. Neben Interviews und Reportagen mit Betroffenen gibt die Broschüre rechtliche Hinweise zum Umgang mit Diskriminierungserfahrungen und rechtsextremen Mitarbeiter*innen. Sie ist auch als kostenlose Printversion erhältlich.

Kostenloser Download unter: https://vaja-bremen.de/wp-content/uploads/2015/04/aufdecken-proaktiv-2013.pdf

Handreichung: Umgang mit Veranstaltungsbesuchen von Neonazis (2011)
“Wortergreifungen” von Neonazis bei Infoveranstaltungen oder Diskussionsforen zu lokalen Themen wie Moscheebauten kommen immer wieder vor. Die vorliegende kurze Handreichung informiert kompakt über Möglichkeiten für Veranstalter*innen, vor und während der Veranstaltung auf solche “Besuche” vorbereitet zu sein und handlungsfähig zu bleiben und bietet auch Argumentationshilfen:

http://www.mobim.info/wordpress/wp-content/uploads/2011/07/mobim-Handreichung-Umgang-mit-Veranstaltungsbesuchen-von-Neonazis.pdf

Feste feiern ohne Nazis – Handlungsempfehlung für störungsfreie Straßenfeste (2015)
Es kommt immer wieder vor, dass Rechtsextreme Straßenfeste aufsuchen. Oft wollen sie »nur« durch ihre bloße Anwesenheit provozieren, mitunter kommen sie aber auch, um einzuschüchtern und zu pöbeln, Engagierte zu fotografieren, oder sie werden sogar handgreiflich. Die Berliner „Mobile Beratung gegen Rechtsextremismus“ zusammen mit dem Verein für Demokratische Kultur in Berlin e.V. hat eine Handreichung erarbeitet, die einen Überblick über die rechtliche Situation gibt und zeigt, wie ein Straßenfest vor Störungen durch Rechtsextreme, Rassist*innen und Antisemit*innen geschützt werden kann. Mit Checklisten und Muster-Festordnungen wird praktisch dargelegt, wie bestimmte Personenkreise vom Fest verwiesen werden können. Die Handreichung ist auch als kostenlose Printversion erhältlich.

Kostenloser Download unter: http://www.mbr-berlin.de/wp-content/uploads/2015/10/mbr_2015_festefeiern_web.pdf

Was tun, damit’s nicht brennt? Leitfaden zur Vermeidung von rassistisch aufgeladenen Konflikten im Umfeld von Sammelunterkünften für Flüchtlinge (2014)
Praktiker*innen aus verschiedenen zivilgesellschaftlichen Institutionen zeigen hier verschiedene Handlungsmöglichkeiten auf, mit denen Gruppen und Einzelpersonen vor Ort intervenieren können – mit Hilfe von „Willkommensbündnissen“ und öffentlicher Präsenz:

Kostenloser Download unter: http://www.mbr-berlin.de/wp-content/uploads/2014/03/wastun_online.pdf

Hetze gegen Flüchtlinge in Sozialen Medien (2016)
Seit vermehrt Geflüchtete im deutschsprachigen Raum Schutz vor Krieg und Verfolgung suchen, explodieren die sozialen Netzwerke. Viele äußern unter dem Schutz der Anonymität Wut und Hass. Die Broschüre der Amadeu Antonio Stiftung will Handlungsempfehlungen ausloten, um rassistischer Hetze im Netz entgegenzutreten. Neben vielfältigen Reaktionsmöglichkeiten wird auch das Thema Selbstschutz in den Fokus genommen.

Kostenloser Download unter: http://www.amadeu-antonio-stiftung.de/w/files/pdfs/hetze-gegen-fluechtlinge.pdf

Wie hetzt man richtig? /kurzes Video
Ein kurzer und sehr provokativer aufklärender Film zum Thema Hetze im Netz. Ein Projekt der Beratungsstelle "pro aktiv gegen rechts - mobile Beratung in Bremen und Bremerhaven":

https://www.youtube.com/watch?v=6w9luMAqDj8

Rollenspiel: Der Konflikt um eine Flüchtlingsunterkunft in Ludwigshagen
Das Rollenspiel bietet die Möglichkeit durch verschiedene Rollen einen Konflikt in einer Flüchtlingsunterkunft zu konstruieren und zu spielen, um anschließend weiter über die Thematik zu diskutieren und zu reflektieren. Die Vorlage enthält 10 verschiedene Rollenprofile von potentiellen Beteiligten eines solchen Konfliktes, die als Grundlage für das Rollenspiel verwendet werden.

Kostenloser Download unter: http://www.bpb.de/lernen/grafstat/rechtsextremismus/172899/m-03-12-rollenspiel-fluechtlingsunterkunft

Informationen zur politischen Bildung. Themenheft Vorurteile 
Das Themenblatt „Vorurteile“ der Bundeszentrale für politische Bildung bietet die Möglichkeit, die Entstehung und Verbreitung von Vorurteilen zu erarbeiten und konkrete Beispiele zu diskutieren. Der Übergang von Vorurteilen zu Diskriminierung soll thematisiert und eine Auseinandersetzung mit der Situation Betroffener angeregt werden.

Erhältlich bei der Bundeszentrale für politische Bildung unter: http://www.bpb.de/izpb/9677/vorurteile

bpb-Reihe „…begegnen!“
Rassismus, Antisemitismus, Homophobie… Aspekte der Gruppenbezogenen Menschenfeindlichkeit begegnen uns in vielen Bereichen der Gesellschaft. Die "Begegnen-Reihe" soll in unterschiedlichen Formaten auf Aussagen und Handlungen vorbereiten, in denen Menschen ausgegrenzt und diskriminiert werden – ob im Sportverein, auf der Arbeit oder im Bus. In den Wandzeitungen und Flyern werden Handlungsmöglichkeiten aufgezeigt, wie man Diskriminierung begegnet und wie man stereotype Aussagen entkräftet. Die Erklärfilme zeigen zudem auf, wie sich Betroffene bei Ausgrenzungen fühlen:

http://www.bpb.de/mediathek/213242/-begegnen

Flüchtlingsfragen. Das Recherche-Quiz; Joachim Schappert
Das Quiz bietet eine Möglichkeit, sich spielerisch mit der Thematik auseinanderzusetzen. Themenbereiche: Ausländer in Deutschland, Fluchtgründe, Auf der Flucht, Flüchtlinge in Deutschland. Einsetzbar sowohl in der Schule (ab etwa 7. Klasse) und Jugendarbeit als auch in Bereich der Erwachsenenbildung oder im Rahmenprogramm von Veranstaltungen.

Kostenloser Download unter: www.fluechtlingsfragen.de

Gegenhalten – Flüchtlinge Willkommen – immer noch! Mythen und Fakten zur Migrations- und Flüchtlingspolitik (3. Vollständig überarbeitete Auflage, 2016)
Die Broschüre der Rosa Luxemburg Stiftung will einer Politik der Migrationsabwehr und Anti-Integration etwas entgegensetzen und stellt von deutschen Politiker*innen geäußerten Mythen und Fakten fundierte Argumente gegenüber. So liefert die Handreichung einen Gegenentwurf für ein offeneres Deutschland und Europa.

Kostenloser Download unter: https://www.rosalux.de/fileadmin/rls_uploads/pdfs/Argumente/lux_argu_8_Fluechtlinge_dt_03-16.pdf

Veranstaltungsdokumentation: „Keine Anhaltspunkte für eine konkrete Gefährdung“ – zum Umgang mit Bedrohungen
Der Verein für Demokratische Kultur in Berlin e.V., hat im Herbst 2014 eine öffentliche Diskussionsveranstaltung zu Bedrohungen aus der rechtsextremen Szene gegen Engagierte veranstaltet. Die Ergebnisse dieser Veranstaltung haben wir in dieser 7-seitigen Dokumentation zusammengefasst.

Kostenloser Download unter: http://www.mbr-berlin.de/wp-content/uploads/2015/03/mbr_VAdoku_petrapau2014.pdf

Illustration Bildkorrektur – Bilder gegen Bürgerängste
Auf der Webseite "Bildkorrektur - Bilder gegen Bürgerängste" hat sich eine Gruppe bekannter deutscher Zeichner*innen zusammen getan, um die Top15 der Besorgten-Bürger-Ängste zu illustrieren – und mit Fakten zu entkräften. Die sehr eindrücklichen Illustrationen stellen Zahlen und Fakten in bunter, unterhaltsamer und eingängiger Form dar. Konzipiert für das Internet und einen maximalen Verbreitungsgrad, sollen die Bilder unbegrenzt geteilt werden:

http://bildkorrektur.tumblr.com/

Top Video News
Auf dieser Seite finden Sie eine Auswahl an Filmen zum Thema Rechtsextremismus:

http://www.top-videonews.de/themen/auswahl/76/Rechtsextremismus

Hinweis: Diese Links führen auf Seiten anderer Anbieter und Sie verlassen unsere Webseite.