Bühnenbild_Materialien_pixabay.jpg
Arbeitshilfen, Materialien und LinksArbeitshilfen, Materialien und Links

Arbeitshilfen, Materialien und Links

  • Psychologische Ratgeber

    Selbstfürsorge. Brenne für deine Arbeit – ohne zu verbrennen (Video, 24:22 Minuten)
    Dr. Stefan Junker führt unterhaltsam und fundiert in die Grundlagen der professionellen Selbstfürsorge ein. Er vermittelt hilfreiche Informationen über die Pflege des eigenen Wohlbefindens im Angesicht hoher Arbeitsbelastungen und gibt leicht umsetzbare Tipps für den Alltag zur Prävention von Burnout. Der Film richtet sich insbesondere an Menschen, die im Haupt- oder Ehrenamt mit schwer belasteten Personen zu tun haben:

    https://www.doktorjunker.de/selbstf%C3%BCrsorge/

    Gesund im Ehrenamt: Psychische Anforderungen in der ehrenamtlichen Hilfe für Geflüchtete erfolgreich meistern
    Im Infoblatt "Gesund im Ehrenamt: Psychische Anforderungen in der ehrenamtlichen Hilfe für Geflüchtete erfolgreich meistern" geben Fachleute der Berufsgenossenschaften und Unfallkassen Hinweise, wie Gesundheit und Wohlbefinden bei der ehrenamtlichen Tätigkeit erhalten werden können. Was sind die Anzeichen für eine Überlastung? Wie kann das Gleichgewicht zwischen den Anforderungen in Beruf, Privatleben, Ehrenamt und Zeit für Erholung erhalten werden? Welche Lösungen gibt es für den Umgang mit traumatisierten Menschen und Konflikten? Auf diese und andere Fragen gibt das Infoblatt eine Antwort.

    Kostenloser Download unter: http://publikationen.dguv.de/dguv/pdf/10002/12495.pdf

    Kostenloses Seminar für Helfende in der Flüchtlingsarbeit: „Gemeinsam Lösungen finden“
    Das Seminarangebot „Gemeinsam Lösungen finden“ richtet sich an alle bei der BGW versicherten Organisationen, die mit Geflüchteten arbeiten. Hierzu gehören u.a. Wohlfahrtsverbände wie das DRK, der Paritätische, die Diakonie und die Caritas. Als Verantwortliche(r) für die Flüchtlingsarbeit in diesen Organisationen können Sie sich die BGW Dozent*innen für eine eintägige Veranstaltung vermitteln lassen. Seminartermine können flexibel vereinbart werden. Mehr Informationen finden Sie unter:

    https://www.bgw-online.de/DE/Leistungen-Beitrag/Fluechtlingsarbeit/Fluechtlingsarbeit-Seminar_node.html

    Entspannt engagiert – Maßnahmen zu Work-Life-Balance im Ehrenamt
    In dieser Arbeitshilfe der Akademie Management und Politik erfahren Sie, unter welchen Bedingungen Ihr ehrenamtliches Engagement sinnstiftenden Ausgleich für die persönliche Work-Life-Balance bieten kann. Sie finden praktische Instrumente, um Ihre individuellen Bedürfnisse zu bestimmen, konsequent Prioritäten zu setzen und ein effektives Zeitmanagement zu gestalten, das auch Raum für Flexibilität lässt.

    Kostenloser Download unter: https://www.fes-mup.de/files/mup/pdf/arbeitshilfen/MuP-Arbeitshilfe_Entspannt%20engagiert.pdf

    Wenn helfen nicht mehr gut tut …
    Die Autorinnen erläutern, welche Faktoren das Helfen beeinflussen und zeigen dabei auch die Grenzen des Helfens auf. Die Broschüre richtet sich gleichermaßen an berufliche und freiwillige Mitarbeitende in sozialen Einrichtungen. Neben praktischen Beispielen bietet die Handreichung zahlreiche Hinweise zur Gestaltung der organisatorischen Rahmenbedingungen (z.B. auch durch Ehrenamtskoordination) und enthält Checklisten sowie Leitfäden zu unterschiedlichen Aspekten des Engagements. Die Veröffentlichung richtet sich an freiwillige wie berufliche Helfer*innen.

    Kostenloser Download unter: http://www.diakonie-rwl.de/sites/default/files/publikationen/20161125-diakonie-hessen-wenn-helfen-nicht-mehr-gut-tut.pdf

    Hinweis: Diese Links führen zu Seiten anderer Anbieter und Sie verlassen unsere Webseite.

  • Allgemeine Informationen und Vernetzung

    Rahmenbedingungen des freiwilligen Engagements für Schutzsuchende
    Datenschutz? Sorgfaltspflicht? Versicherungsschutz? Auch im freiwilligen Engagement gibt es Standards und Regelungen, die rechtlich oder ethisch begründet sind. Die folgende "Basisinformation" des Informationsverbunds Asyl und Migration beschäftigt sich mit den Fragen, die sich im Rahmen des ehrenamtlichen Engagements besonders häufig stellen.

    Kostenloser Download unter: http://www.asyl.net/fileadmin/user_upload/redaktion/Dokumente/Publikationen/Basisinformationen/Basisinf_4fin.pdf

    Wegweiser Bürgergesellschaft.de
    Diese Webseite enthält zahlreiche Informationen rund um das Thema Bürgergesellschaft (Engagement und Ehrenamt, Partizipation und Politik etc.). Hier finden Sie Tipps für Ehrenamtliche und Organisationen, Informationen zur Fördermöglichkeiten, verschiedene Studien, Auflistungen von Akteuren verschiedener Bereiche (Wer macht was?) und einen Veranstaltungskalender.  Zudem haben Sie bei diesem Portal die Möglichkeit, nach Wettbewerben und Förderpreisen zu suchen:

    https://www.buergergesellschaft.de/

    Bundesarbeitsgemeinschaft der Freiwilligenagenturen e.V.
    Die Seite der Bundesarbeitsgemeinschaft der Freiwilligenagenturen (bagfa) e.V. bietet die Möglichkeit, nach der Freiwilligenagentur in Ihrer Näher zu suchen:

    http://www.bagfa.de/freiwilligenagenturen.html

    Aktion Mensch: Mein Engagement finden
    Auf der Webseite der Aktion Mensch können Sie in der größten Freiwilligen-Datenbank Deutschlands nach Initiativen, Verbänden und Projekten in Ihrer Nähe suchen, die sich über ehrenamtliche Unterstützung freuen:

    https://www.aktion-mensch.de/projekte-engagieren-und-foerdern/freiwilliges-engagement/aktiv-werden.html

    Das Bundesnetzwerk Bürgerschaftliches Engagement (BBE)
    BBE ist ein Zusammenschluss von Akteuren aus Bürgergesellschaft, Staat und Wirtschaft. Das Netzwerk versteht sich als Wissens- und Kompetenzplattform für bürgerschaftliches Engagement. Hier finden Sie Materialien für die Praxis der Engagementförderung, öffentliche Stellungnahmen und aktuelle Informationen:

    http://www.b-b-e.de/

    Engagiert in NRW
    Das Internet-Portal des Ministeriums für Familie, Kinder, Jugend, Kultur und Sport des Landes Nordrhein-Westfalensoll stellt das soziale bürgerschaftliche Engagement in Nordrhein-Westfalen in seiner Vielfalt dar und fördert die Vernetzung der Projekte und Initiativen:

    http://www.engagiert-in-nrw.de/

    Infoportal fluechtlingshelfer.info
    Das Infoportal bietet hilfreiche Informationen sowohl für ehrenamtlich Engagierte als auch für Koordinator*innen der ehrenamtlichen Flüchtlingsarbeit. Neben Informationen zu den Möglichkeiten, Flüchtlinge zu unterstützen, gehören dazu Arbeitshilfen für das Engagement vor Ort u.a. zu Themen wie drohende Abschiebungen, Asylverfahren und Aufenthaltsrecht sowie Arbeit und Bildung. Koordinator*innen finden dort Materialien v.a. zu rechtlichen Fragen in den Bereichen Flucht, Asyl und ehrenamtliches Engagement:

    http://fluechtlingshelfer.info/start/

    Akademie für Ehrenamtlichkeit (AfED)
    AfED ist das bundesweite Kompetenzzentrum für Freiwilligenmanagement und Qualitätsentwicklung in der freiwilligen Arbeit. Darüber hinaus ist die AfED einer der bedeutendsten Anbieter von Fortbildungen im Bereich der Ehrenamtsentwicklung und des Freiwilligenmanagement:

    http://www.ehrenamt.de/

    Förderung von ehrenamtlichem Engagement - Ein Leitfaden für Migrantenorganisationen
    Dieses Arbeitsheft soll (Migranten-) Organisationen dabei unterstützen, das ehrenamtliche Engagement in ihrer Organisation zu fördern und bereits vorhandene Strukturen der Arbeit mit Ehrenamtlichen zu optimieren.

    Kostenloser Download unter: http://www.ehrenamt.de/mediabase/pdf/1168.pdf

    Blog: Wie kann ich helfen?
    Auf dem ehrenamtlich geführten Blog stellt Birte Vogel eine Vielzahl von Hilfsprojekten aus ganz Deutschland vor. Eine Karte, Kategorien und Schlagworte helfen beim Durchsuchen der vielen guten Beispiele für das Engagement für Flüchtlinge. Nach Möglichkeit, sind auch Kontaktdaten zu den Projekten angegeben. Der Blog wurde 2015 als »vorbildliches Projekt« im Wettbewerb »Aktiv für Demokratie und Toleranz« ausgezeichnet:

    http://wie-kann-ich-helfen.info/

    Hinweis: Diese Links führen zu Seiten anderer Anbieter und Sie verlassen unsere Webseite.

  • Versicherung im Ehrenamt

    Unfallversichert im freiwilligen Engagement
    Das Bundesministerium für Arbeit und Soziales informiert in dieser Broschüre allgemein über den Unfallschutz für ehrenamtlich tätige Bürger*innen. Die Broschüre kann auf der Seite des Bundesministeriums kostenlos bestellt werden.

    Kostenloser Download unter: http://www.bmas.de/SharedDocs/Downloads/DE/PDF-Publikationen/a329-unfallversichert-im-engagement.pdf;jsessionid=D97132EC9F7D5BE286BC05487A1AC61E?__blob=publicationFile&v=4

    Flüchtlingsarbeit: Unfallversicherungsschutz und Hilfen für Helfende
    Auf dieser Seite der Berufsgenossenschaft für Gesundheitsdienst und Wohlfahrtspflege (BGW) finden Sie allgemeine Informationen zum Thema Unfallversicherung für alle Ehrenamtlichen unabhängig vom Träger:

    https://www.bgw-online.de/DE/Leistungen-Beitrag/Fluechtlingsarbeit/Fluechtlingsarbeit_node.html

    Für die vom Deutschen Roten Kreuz oder vom Technischen Hilfswerk (THW) in der Flüchtlingshilfe eingesetzten Personen besteht Unfallversicherungsschutz über die Unfallversicherung Bund und Bahn. Auf dieser Seite finden Sie detaillierte Informationen hierzu:

    https://www.uv-bund-bahn.de/

    Hinweis: Diese Links führen zu Seiten anderer Anbieter und Sie verlassen unsere Webseite.

  • Studien

    Freiwilligensurvey 2014 (2016)
    Mit dem im April 2016 veröffentlichten Freiwilligensurvey 2014 liegen die Ergebnisse der vierten Phase der Befragung, im Rahmen der größten aktuellen Untersuchung zur Zivilgesellschaft und zum freiwilligen Engagement in Deutschland, vor. Seit Ende 2011 liegt die wissenschaftliche Leitung des Freiwilligensurveys beim Deutschen Zentrum für Altersfragen (DZA), in Auftrag gegeben wird er vom Bundesministerium für Familie, Senioren, Frauen und Jugend (BMFSFJ):

    https://www.dza.de/forschung/deutscher-freiwilligensurvey-fws/fws-veroeffentlichungen.html

    Koordinationsmodelle und Herausforderungen ehrenamtlicher Flüchtlingshilfe in den Kommunen (2016)
    Die vorliegende Studie des Berliner Instituts für Integrations- und Migrationsforschung ermöglicht einen Einblick, wie sich die Initiativen für Geflüchtete in den Städten und Gemeinden organisieren, wo Herausforderungen bestehen und welche Wege beschritten wurden, um die Arbeit der vielen Akteure vor Ort zu koordinieren. Die Studie zeigt außerdem, welche Erfahrungen dabei gemacht wurden, welche Ausrichtungen gewählt wurden und welche Strukturen sich bewährt haben.

    Kostenloser Download unter:
    https://www.bertelsmann-stiftung.de/fileadmin//files/BSt/Publikationen/GrauePublikationen/
    Koordinationsmodelle_und_Herausforderungen_ehrenamtlicher_Fluechtlingshilfe_in_den_Kommunen.pdf

    Hinweis: Diese Links führen zu Seiten anderer Anbieter und Sie verlassen unsere Webseite.

  • Arbeitshilfen, Vordrucke und Formulare

    Arbeitshilfe für Koordinatoren ehrenamtlicher Wohlfahrts- und Sozialarbeit
    Ehrenamtliche Wohlfahrts- und Sozialarbeit ist ein umfangreiches und vielfältiges Aufgabengebiet. Hierbei haben Themen wie Öffentlichkeitsarbeit, Zuschussmöglichkeiten und Anerkennung der Ehrenamtlichen eine besondere Bedeutung. Die Servicestelle Ehrenamt des DRK-Landesverbandes Westfalen-Lippe hat eine Arbeitsmappe mit Materialen zu diesen und vielen anderen Themen zusammengetragen. Diese Zusammenstellung soll helfen, geeignete Verfahren für die Praxis zu finden, sowie als Unterstützung beim Aus- und Aufbau der Ehrenamtlichen Wohlfahrtsarbeit dienen.

    Kostenloser Download

    Professionelles Netzwerken
    In dieser Arbeitshilfe der Akademie Management und Politik erfahren Sie, wie Sie Ihren individuellen Zugang zum zielgerichteten,  erfolgreichen Networking finden, um Ihr gesellschaftliches  Engagement  effektiver  gestalten zu  können.  Erfahren  Sie,  wie  Sie  sich  und  die  Anliegen  Ihrer  Organisation  in  den  richtigen  Netzwerken platzieren und Kontakte bewusst einsetzen. 

    Kostenloser Download unter: https://www.fes-mup.de/files/mup/pdf/arbeitshilfen/Netzwerken.pdf  

    Netzwerke erfolgreich gestalten
    Diese Publikation der Akademie Management und Politik zeigt Faktoren auf, die für erfolgreiches  Netzwerken entscheidend  sind.  Wenn  Sie ein neues  Netzwerk aufbauen wollen oder ein bestehendes Netzwerkprojekt  analysieren möchten, bieten Ihnen die definierten „Erfolgsfaktoren“ eine gute Orientierung.  So  können  Sie  Erkenntnisse  darüber  gewinnen,  in welchen  Bereichen Optimierungen möglich sind, um Ihr Netzwerkprojekt zum Erfolg zu führen.   

    Kostenloser Download unter: https://www.fes-mup.de/files/mup/pdf/arbeitshilfen/Netzwerke_erfolgreich_gestalten.pdf

    Qualifizierungsangebote für Ehrenamtliche in der Flüchtlingsarbeit - planen, durchführen und auswerten
    Diese Broschüre ist auf Basis der Erfahrungen im Rahmen des Projektes „Ehrenamtliche Flüchtlingsarbeit im Bereich des DRK Landesverbandes Niedersachsen e.V. stärken (EFAS)“ entstanden. Sie enthält Hinweise und Checklisten zur eigenverantwortlichen Planung, Durchführung und Auswertung von Qualifizierungsangeboten für ehrenamtlich Engagierte in der Flüchtlingsarbeit.

    Kostenloser Download

    Broschüre "Ehrenamtliche Wohlfahrtsarbeit - Eine Dokumentation" (2010)
    Die Broschüre zeigt das vielfältige Engagement  des DRK in Westfalen- Lippe. Das Ehrenamt im DRK in all seiner Vielfalt sichtbar zu machen und das bürgerschaftliche Engagement in den Aufgabenfeldern  der  Wohlfahrtsarbeit  anzuerkennen und zu würdigen, ist ein Ziel dieser Dokumentation.

    Kostenloser Download unter: https://www.drk-westfalen.de/fileadmin/Eigene_Bilder_und_Videos/SEA/KV_PROJEKTE_72.pdf

    Weitere Arbeitsmaterialien, Vordrucke und Formulare finden Sie unter:
    https://drk-westfalen.de/service/downloads/ehrenamt-im-roten-kreuz.html

    Hinweis: Diese Links führen zu Seiten anderer Anbieter und Sie verlassen unsere Webseite.