Herz- und SeelenhilfeHerz- und Seelenhilfe

Sie befinden sich hier:

  1. Aktuell
  2. Herz- und Seelenhilfe

Herz- und Seelenhilfe

Slider_Webseite_neuer_Text_hellblau.jpg
Slider_Webseite_neuer_Text_hellblau.jpg

Ansprechpartnerin

Laura Scheffelmaier

Referentin im Hochwasserprojekt
„Herz- und Seelenhilfe“

Tel.: 0251 9739-316
E-Mail: Laura.Scheffelmaier@DRK-westfalen.de

Abwesenheitsvertretung

Natascha Amberg

Referentin im Hochwasserprojekt
„Wiederaufbauhilfen im Quartier“

Tel.: 0251 9739-157
E-Mail: Natascha.Amberg@DRK-westfalen.de

Ehrenamtliche „DRK-Herzensmenschen“ unterstützen ihre Mitmenschen mittel- und langfristig im Sinne einer „Nachbarschaftshilfe“ nach dem Motto: „Zuhören, stärken, weitervermitteln“.

Als Reaktion auf das Hochwasser im Juli 2021 ist das Projekt „Herz- und Seelenhilfe“ Mitte November 2021 in die Vorbereitungsphase gestartet.

Ziel des Projekts Herz- und Seelenhilfe: Eine leicht erreichbare emotionale Unterstützungsstruktur in den betroffenen Regionen aufzubauen, um den Menschen vor Ort ein offenes Ohr zu bieten und sie an bereits bestehende Angebote weiterzuvermitteln.

Den konkreten Start des Projektes markierte die Einstellung der lokalen Projektkoordinator*innen in den unten genannten DRK-Kreisverbänden. Die fünf lokalen Projektkoordinator*innen sind für die bedarfsorientierte Umsetzung des Projektes in den betroffenen Regionen verantwortlich. Aktuell liegt der Fokus der Projektarbeit auf der Gewinnung von Ehrenamtlichen, die sich an zwei Wochenenden zu „DRK-Herzensmenschen" schulen lassen möchten, damit das Unterstützungsangebot endlich wie geplant losstarten kann!

Wenn Sie in einer der betroffenen Regionen leben und sich dafür interessieren, sich zu einer ehrenamtlichen Ansprechperson, einem "DRK-Herzensmenschen", schulen zu lassen, wenden Sie sich an die lokalen Projektkoordinator*innen oder an die obengenannte Referentin des Projektes. Der Weg zur kostenfreien Schulung führt über die Kontaktaufnahme und einen Interessentenfragebogen zur Selbstreflexion sowie ein Vorgespräch mit der lokalen Projektkoordination. Die ersten Schulungswochenenden finden bereits im Juni 2022 in Iserlohn statt: Am 11.-12. Juni 2022 und 25.-26. Juni 2022.

Alle Interessierten, die sich mit den Werten des DRK identifizieren können, sind bei unseren vielfältigen ehrenamtlichen Betätigungsmöglichkeiten herzlich willkommen!

Das Projekt „Herz- und Seelenhilfe“ ist eines von zwei spendenfinanzierten Projekten der Hochwasser Aufbauhilfen des DRK-Landesverbandes Westfalen-Lippe e.V.

Ziel der beiden Projekte der Hochwasser Aufbauhilfen: Einzelpersonen und Gemeinschaften in Westfalen-Lippe, die vom Hochwasser im Juli 2021 betroffen waren, mittel- und langfristig durch Vernetzung untereinander und mit bereits bestehenden oder neugeschaffenen Angeboten zu stärken.

Das Partnerprojekt „Wiederaufbauhilfen im Quartier“ bietet darüber hinaus Unterstützung bei der Beantragung von Geldern an (s. Webseite des Partnerprojektes Wiederaufbauhilfen im Quartier). Weitere Informationen über beide Projekte können Sie der Facebookgruppe „Hochwasserhilfe des DRK in Westfalen Lippe“ entnehmen.