TransparenzTransparenz

Sie befinden sich hier:

  1. Wer wir sind
  2. Wer wir sind
  3. Transparenz

Transparenz im DRK-Landesverbandes Westfalen-Lippe e.V.

Einheitliche Veröffentlichungspflichten für gemeinnützige Organisationen gibt es in Deutschland nicht. Wer für das Gemeinwohl tätig wird, sollte der Gemeinschaft dennoch sagen, welche Ziele die Organisation genau anstrebt, woher die Mittel stammen, wie sie verwendet werden und wer die Entscheidungsträger sind.

Wir, der DRK-Landesverband Westfalen-Lippe e.V., nehmen gern unsere Verantwortung gegenüber dem Gemeinwohl wahr. Aus diesem Grund verpflichten wir uns freiwillig, die nachstehend aufgeführten Informationen der breiten Öffentlichkeit zur Verfügung zu stellen. Mit der Veröffentlichung dieser Informationen erfüllen wir nicht nur die Transparenzstandards des Deutschen Roten Kreuzes, sondern auch die Vorgaben der durch Transparency International ins Leben gerufenen Initiative Transparente Zivilgesellschaft.

Ansprechpartner

Tobias Exner

  • Fundraising
  • Mitgliedergewinnung

Tel.: 0251 9739-230
Fax: 0251 9739-4230
E-Mail: Tobias.Exner(at)DRK-westfalen.de

  • 1. Organisationsform

    Deutsches Rotes Kreuz
    Landesverband Westfalen-Lippe e.V.
    Sperlichstraße 25
    48151 Münster

    Sitz: Münster (Westfalen)
    Gründungsjahr: 1948

  • 2. Organisationsstruktur

    In der Landesgeschäftsstelle unseres Verbandes sind 125 hauptamtliche Mitarbeiter (Stand: 31.12.2018) tätig. Weiterhin engagieren sich 300 Ehrenamtliche im Landesverband in den Bereichen Nationale Hilfsgesellschaft und Wohlfahrtspflege. Hier finden Sie das Organigramm der Landesgeschäftsstelle.

    Gesellschaftsrechtliche Verbundenheit mit Dritten:

    Darüber hinaus unterhalten wir Beteiligungen an folgenden Gesellschaften: 

    • DRK-Service GmbH
    • DRK-Blutspendedienst West GmbH
    • Unser Dachverband: 
               Deutsches Rotes Kreuz
               Generalsekretariat
               Carstennstr. 58
               12205 Berlin

    Stimmberechtigte Mitglieder:  

    • Arbeitskreis Jugendhilfe
      Widumstraße 1
      59065 Hamm (Aufnahme durch die Landesversammlung am 04.12.1971)
    • Rotkreuzgeschichtliche Sammlung in Westfalen-Lippe e.V.
      Heiligenbergstraße 2
      33175 Bad Lippspringe (Aufnahme durch die Landesversammlung am 27.10.2007)
  • 3. Ziele und Aufgaben
  • 4. Corporate Governance

    Abgeleitet aus seinem Selbstverständnis, seiner Satzung und der Stellung als mittlere Verbandsinstanz sowie aufgrund der Verantwortung für öffentliche Mittel und Spenden entwickelte der DRK-Landesverband Westfalen-Lippe e.V. eine risiko- und berichtsorientierte Corporate Governance Struktur. Diese spiegelt sich in auf die Satzung aufbauenden Gremien sowie daraus entspringenden Ordnungen, Regelungen und Selbstverpflichtungen wider.

    Elementarer Bestandteil dieses Systems sind:

    • eine Finanz- und Geschäftsordnung als Rahmen für die laufende Wirtschaftsführung und ein Internes Kontrollsystem;
    • 4-Augen-Prinzip;
    • eine laufende Wirtschafts- und Finanzplanung;
    • ein monatliches Controlling und Reporting sowie Soll-Ist-Analysen und Berichte in den Gremien über den Fortgang der Geschäfte;
    • eine kontinuierliches Risikomanagement in Bezug auf die eigenen Aktivitäten und die Aktivitäten der Tochtergesellschaften und Beteiligungen.
    • Prüfungen durch externe Instanzen, wie Wirtschaftsprüfer oder Revisionsgesellschaften;
    • eine Unabhängige interne Stelle zur vorgeschalteten Verwendungsnachweisprüfung.
    • einen Verhaltenskodex 

    Das Corporate Governance System des Landesverbandes wir abgebildet in einem Internen Kontrollystem. Die Überprüfung der Wirksamkeit und der Einhaltung dieses System sind fester  Bestandteil von externen Überprüfungen durch interne und insbesondere externe Instanzen. Details zur Corporate Governance-Struktur erhalten Sie hier. 

  • 5. Mittelherkunft und -verwendung

    Der Landesverband selbst und seine Untergliederungen erhalten Zuwendungen und Fördermittel für verschiedene Zwecke. Über die Verwendung der Mittel ist in Verwendungsnachweisen Rechenschaft abzulegen. Der Landesverband unterhält eine interne Stelle zur vorgeschalteten Verwendungsnachweisprüfung. Diese Stelle überprüft unabhängig alle Verwendungsnachweise, die vom Landesverband selbst erstellt werden darauf, ob die Ansätze rechtmäßig und richtig sind. Darüber hinaus lässt der Landesverband entsprechend den jeweiligen Zuwendungsbestimmungen einzelne Verwendungsnachweise von einem Wirtschaftsprüfer prüfen oder leitet diese zur Prüfung an den DRK-Bundesverband weiter.

    Unsere Arbeit ist wegen der Förderung des Wohlfahrtswesens nach dem letzten uns zugegangenen Freistellungsbescheid des Finanzamts Münster-Innenstadt (Steuernummer 337/5906/0047) vom 21.01.2019 nach § 5 Abs. 1 Nr. 9 des Körperschaftsteuergesetzes von der Körperschaftssteuer befreit.

    • Der DRK-Landesverband Westfalen-Lippe e.V. erhielt im Jahr 2017 von der Zusatzlotterie "Spiel 77" 2.345.469,70 Euro für die Sozialarbeit. 60 % dieser Mittel werden an unsere 38 Kreisverbände in Westfalen-Lippe für eben diesen Zweck weitergeleitet. Der Landesverband verwendet die verbliebenen 40 % für zentrale Steuerungsaufgaben im Bereich der Sozialarbeit.
    • Weiterhin erhielt unser Landesverband im Jahr 2017 vom Land Nordrhein-Westfalen Zuwendungen für den Katastrophenschutz, die Migrationsarbeit, für Weiterbildungen und die Soziale Arbeit. Diese Mittel belaufen sich auf insgesamt 2.601.144,25 Euro.

    Darüber hinaus berichten wir in unsrem Jahresbericht ausführlich über unsere Arbeit.

  • 6. Einhaltung

    Wir stellen die Einhaltung dieser Mindeststandards durch regelmäßige Überprüfung sicher.

  • 7. Unterzeichnete Dokumente

Sie haben Fragen? Gerne steht Ihnen Herr Tobias Exner zur Verfügung: 0251 97 39–230 Tobias.Exner(at)DRK-westfalen.de