Bühnenbild_Willkommen_foerdern.jpg Foto: Armin Weigel / DRK
Willkommen fördern – Miteinander gestaltenWillkommen fördern – Miteinander gestalten

Willkommen fördern – Miteinander gestalten

Ansprechpartnerin

Stefanie Averwald

Tel.: 0251 9739-204
Stefanie.Averwald(at)DRK-Westfalen.de

 

Ein Projekt zur Begleitung, Qualifizierung und Förderung des ehrenamtlichen Engagements für Flüchtlinge

Als im Jahr 2015 fast 300.000 geflüchtete Menschen nach Nordrhein-Westfalen kamen, war die Hilfsbereitschaft in der Bevölkerung groß wie nie. Innerhalb kürzester Zeit wurden Initiativen gegründet, Hilfsangebote auf die Beine gestellt und Ressourcen verschiedenster Art mobilisiert.

Auch im Deutschen Roten Kreuz gibt es eine Vielzahl von Hilfs- und Unterstützungsangeboten für geflüchtete Menschen. Die Aktivitäten reichen von der hauptamtlichen Beratung und Begleitung von Flüchtlingen bis hin zu ehrenamtlichen Betreuungsmaßnahmen wie der Durchführung von Sprachkursen, Hausaufgabenhilfen und der Übernahme von Patenschaften.

Dabei brauchen nicht nur die ankommenden Menschen, sondern auch die Ehrenamtlichen selbst Unterstützung und Begleitung. Tagtäglich werden sie mit verschiedenen Herausforderungen konfrontiert, die Fragen und Unsicherheiten hervorrufen können.

Das Projekt „Willkommen fördern – Miteinander gestalten“ bietet ein Beratungs- und Begleitungsangebot sowohl für Ehrenamtskoordinatorinnen und -koordinatoren, als auch für Ehrenamtliche selbst an.
Im Rahmen von Workshops, Vorträgen und Austauschtreffen wird den Interessierten Wissen zu Themen, die ihnen in der täglichen Arbeit mit geflüchteten Menschen begegnen, vermittelt.

Dazu zählen unter anderem:

  • Fluchtursachen und Fluchterfahrung
  • Ablauf des Asylverfahrens und rechtliche Grundlagen
  • Interkulturelle Kompetenz
  • Deeskalation und Konfliktprävention
  • Umgang mit Stress
  • PTBS und Trauma
  • Umgang mit Stammtischparolen

Hier finden Sie den Flyer zur letzten Fortbildungsreihe.

Aktuell wird im Rahmen des Projektes ein Infoportal „Ehrenamt in der Flüchtlingshilfe“ aufgebaut. Unser Ziel dabei ist, Ehrenamtliche, Hauptamtliche und Geflüchtete mit hilfreichen und relevanten Informationen zu den Themen „Ankommen und Leben in Deutschland“ zu „versorgen“. So wird man im Infoportal wichtige Anlaufstellen und Beratungsangebote, Kommunikationshilfen, Informationen zu den Themenbereichen Flucht, Asyl, Ehrenamt, zu den aktuellen Fortbildungsangeboten sowie zu den einzelnen Themen wie Gesundheit, Kinder, Familie etc. finden können. Die Informationen werden kontinuierlich aktualisiert. Hier geht es zum Infoportal.