Bühnenbild_Fachdienste_Zahnraeder.jpg
FachdiensteFachdienste

Sie befinden sich hier:

  1. Aufgabenfelder
  2. Nationale Hilfsgesellschaft
  3. Fachdienste

Fachdienste

In der Öffentlichkeit ist das Rote Kreuz insbesondere über seine Helferinnen und Helfer bekannt, die bei Veranstaltungen und Schadensereignissen Hilfe leisten. Dies vollzieht sich in den sogenannten „Fachdiensten“, die Vorbereitung unserer Aktiven hierfür ist folgerichtigerweise Aufgabe des Fachbereichs Fachdienste in der Abteilung Nationale Hilfsgesellschaft. Neben dem bekannten Sanitätsdienst, der sich um verletzte und erkrankte Personen kümmert, helfen unsere Fachdienste im Betreuungsdienst auch unverletzten Personen in Form der „ersten Hilfe für die Seele“, sorgen für Unterkunft und Verpflegung beispielsweise bei Evakuierungen.

Für die erforderlichen technischen Hintergrunddienste sorgt der Technische Dienst des Roten Kreuzes, während der Fachdienst Informations- und Kommunikationswesen (früher Fernmeldedienst genannt) sich um die Bereitstellung der bei Einsätzen erforderlichen Nachrichten- und Datenverarbeitungsstrukturen kümmert. Um auch bei besonderen Schadenslagen einsatzfähig zu sein, befasst sich der Fachdienst Chemie- und Strahlenschutz mit dem Eigenschutz der Einsatzkräfte bei chemischen, biologischen und radiologischen Gefahren und unterstützt z.B. die Feuerwehren bei der Dekontamination von betroffenen Personen. Um Hilfe an und in Gewässern kümmert sich die Wasserwacht des DRK mit Ausbildung und Einsatz von Rettungsschwimmern, Bootsführern und Rettungstauchern sowie der Ausbildung der Bevölkerung im Schwimmen und Rettungsschwimmen.

Zu guter Letzt ist die Bergwacht des Deutschen Roten Kreuzes zu nennen, die in unserem Landesverband naturgemäß nicht flächendeckend, sondern in den Mittelgebirgsregionen des Sauer- und Siegerlandes vertreten ist und neben dem sog. „Winterrettungsdienst“ an den Skipisten und Wintersportarealen in der Höhenrettung an Klettersteigen und der Rettung aus unwegsamem Gelände tätig ist.


Dem Fachbereich Fachdienste ist außerdem die „DRK-Einsatzabteilung Westfalen“ mit ihrem Logistikzentrum zugeordnet. Wir halten dort Gerät und Material insbesondere für die Einrichtung von Notunterkünften und Pflegeeinrichtungen vor, das bei überörtlichen Lagen mit unserer eigenen Lkw-Flotte rasch an den Einsatzort gebracht werden kann. Außerdem sorgt die Einsatzabteilung Westfalen für die Unterstützung der lokalen Rotkreuzstrukturen bei Führung und Kommunikation in Großeinsatzlagen und kann bei Einsätzen in großen Mengen Verpflegung herstellen.


  • Bergwacht

    In den deutschen Gebirgen engagieren sich 12.000 Bergretterinnen und -retter, um Menschen in Not zu helfen.
    Weiterlesen