Bühnenbild_Nationale_Hilfsges_Daniel_Moeller.jpg Foto: Daniel Möller / DRK
Nationale HilfsgesellschaftNationale Hilfsgesellschaft

Sie befinden sich hier:

  1. Aufgabenfelder
  2. Nationale Hilfsgesellschaft

Nationale Hilfsgesellschaft

Die Abteilung „Nationale Hilfsgesellschaft“ bearbeitet alle Angelegenheiten, die dem Deutschen Roten Kreuz durch das Bundesgesetz über das Deutsche Rote Kreuz vom 5. Dezember 2008 sowie weitere landesrechtliche Regelungen in NRW übertragen worden  sind.  Hierzu gehören die Zusammenarbeit mit dem Sanitätsdienst der Bundeswehr, die Aufgabe der Verbreitung von Kenntnissen über das humanitäre Völkerrecht sowie die Grundsätze und Ideale der Internationalen Rotkreuz- und Rothalbmond-Bewegung, der Suchdienst und die Mitwirkung im Bevölkerungsschutz.

Außerdem bearbeitet die Abteilung „Nationale Hilfsgesellschaft“ alle Fragen der Fachdienste der Rotkreuzgemeinschaften und des Rettungsdienstes. Schließlich ist auch der Bundesfreiwilligendienst bei der Abteilung angesiedelt.

  • Bevölkerungsschutz

    Das Deutsche Rote Kreuz ist in Westfalen-Lippe die größte nichtstaatliche Hilfsorganisation im Bevölkerungsschutz. Im Fachbereich Bevölkerungsschutz halten wir die Verbindung zu den staatlichen Akteuren auf der Landes- und Bezirksebene und zu den anderen Hilfsorganisationen.
    Weiterlesen


  • Fachdienste

    In der Öffentlichkeit ist das Rote Kreuz insbesondere über seine Helferinnen und Helfer bekannt, die bei Veranstaltungen und Schadensereignissen Hilfe leisten. Dies vollzieht sich in den sogenannten „Fachdiensten“.
    Weiterlesen


  • Freiwilligendienste

    Mehr als 200 Männer und Frauen absolvieren beim Deutschen Roten Kreuz in Westfalen-Lippe den Bundesfreiwilligendienst. Ursprünglich entstanden aus dem Zivildienst hat sich der Bundesfreiwilligendienst zu einem eigenständigen Element weiterentwickelt, in dem Frauen und Männer jeden Alters für die Gemeinschaft, aber auch für sich selbst lernend und helfend tätig sein können.
    Weiterlesen


  • Migration

    Die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter des Fachbereichs übernehmen in erster Linie koordinierende Aufgaben und unterstützen die DRK-Kreisverbände und -Ortsvereine bei der Gestaltung der Migrationsarbeit. Daneben vertreten die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter die Interessen des DRK Westfalen-Lippe in unterschiedlichen Gremien und Ausschüssen.
    Weiterlesen


  • Rettungsdienst

    An mehr als zwanzig Standorten in Westfalen-Lippe ist das Deutsche Rote Kreuz in den öffentlichen Rettungsdienst eingebunden; in einigen Kreisen wird der Rettungsdienst fast vollständig durch das DRK durchgeführt. Der Fachbereich Rettungsdienst kümmert sich um die Koordinierung dieser Aufgabe auf der Landesverbandsebene, unterstützt die am Rettungsdienst beteiligten Kreisverbände und vertritt die Belange der DRK-Rettungsdienste in den Fachgremien auf Landes- und Bundesebene.
    Weiterlesen


  • Suchdienst

    Der Suchdienst des Deutschen Roten Kreuzes unterstützt Menschen, die durch bewaffnete Konflikte, Katastrophen, Flucht, Vertreibung oder Migration von ihren Nächsten getrennt wurden. Er hilft, Angehörige zu finden, sie wieder miteinander in Kontakt zu bringen und Familien zu vereinen.
    Weiterlesen