Münsteraner Rotkreuzgespräch 2022Münsteraner Rotkreuzgespräch 2022

18. Münsteraner Rotkreuzgespräch zum humanitären Völkerrecht am 8. November 2022 in Münster

Unter dem Titel:

Die Bundeswehr, das Deutsche Rote Kreuz und das humanitäre Völkerrecht   

findet das diesjährige „Münsteraner Rotkreuz-Gespräch zum humanitären Völkerrecht“ am Dienstag, 8. November 2022 um 19.00 Uhr (Einlass ab 18.30 Uhr) in der

Bezirksregierung Münster
Freiherr-von-Vincke-Haus
Domplatz 36
48143 Münster

statt.

Die Verbreitung des humanitären Völkerrechts und der Rotkreuz-Grundsätze zählt zu den im DRK-Gesetz festgehaltenen Weltkernaufgaben der Internationalen Rotkreuz- und Rothalbmond-Bewegung. Mit dem seit 2005 jährlich stattfindenden „Münsteraner Rotkreuz-Gespräch zum humanitären Völkerrecht“ wird der Austausch zu den Inhalten der humanitären Ethik und mit den sich aus den Rotkreuz-Grundsätzen ergebenen Maximen für das friedliche Zusammenleben und die Würde aller Menschen gefördert.

Programm

Begrüßung

Dr. jur. Fritz Baur, Präsident des DRK-Landesverbandes Westfalen-Lippe e.V.

Grußwort

Andreas Bothe, des. Regierungspräsidentin des Regierungsbezirks Münster (angefragt)

Das humanitäre Völkerrecht und die Bundeswehr

Dr. Dieter Weingärtner, Bundeskonventionsbeauftragter im DRK-Bundesverband e.V.

Anschließend erfolgt eine Podiumsdiskussion mit

Prof. Dr. Pierre Thielbörger, Geschäftsführender Direktor des Instituts für Friedenssicherungsrecht und Humanitäres Völkerrecht (IFHV) der Ruhr-Universität Bochum 
Dr. Moritz Philipp Koch, Landeskonventionsbeauftragter des DRK-Landesverbandes Westfalen e.V.

Schlussworte

 

Die Veranstaltung wird live gestreamt und kann im Internet in Echtzeit verfolgt werden. Die Teilnahme ist kostenfrei. Für eine kleine Erfrischung und Stärkung ist gesorgt. Alle ehrenamtlichen und hauptamtlichen Mitglieder des DRK wie auch interessierte Gäste sind herzlich eingeladen. Um Anmeldung wird zur besseren Planbarkeit gebeten. Die Anmeldung erfolgt formlos durch E-Mail an info-ibk(at)drk-westfalen.de unter Angabe des Namens, der Organisation und dem gewünschten Teilnahmeformat (Online oder Präsenz). Die Präsenzveranstaltung findet unter den geltenden Hygieneregeln statt.

Einladungskarte